Kurzkritiken zum Blockbuster Kino: Das Helden-Jahr 2017

Das Kino-Jahr 2017 war gespickt mit einigen Blockbuster-Filmen rund um Helden und Superhelden. Und während ich zwar durchaus so heldenhaft war, mir diese Filme größtenteils auf der großen Leinwand reinzuziehen, fehlte mir der Mut (vielmehr die Zeit und damit die Priorisierung womit wir wieder beim Mut wären), um zu diesen Filmen Rezensionen zu schreiben. Gut,… Kurzkritiken zum Blockbuster Kino: Das Helden-Jahr 2017 weiterlesen

Lady Bird

And again … ein Coming-of-Age-Filmchen über einen aufmüpfigen Teenager. Erstaunlicherweise verliert diese Kategorie nicht ihren Reiz für mich. Vorausgesetzt die Charaktere wirken authentisch und nicht peinlich (#Fremdschämer) und die Story ist mit dem nötigen Fingerspitzengefühl erzählt. Das heißt ohne erhobenen Zeigefinger, ohne abschätzigen Blick und v.a. ohne Verharmlosungen. Denn ja, Pubertät und Erwachsenwerden macht in… Lady Bird weiterlesen

Der dunkle Turm (Film)

Eine King-Verfilmung. Genauer gesagt: Die Verfilmung des Dunklen-Turm-Zyklus, der aus acht aufeinander aufbauenden Romanen besteht. Obwohl ich Stephen King sehr gerne lese (hier ist der Beweis: Shining, 1922, Joyland und zahlreiche andere Werke, die ich außerhalb oder vor diesem Blog gelesen habe), habe ich mich immer vom Dunklen Turm ferngehalten. Zumindest vom eigentlichen Werk, schließlich gibt es in… Der dunkle Turm (Film) weiterlesen

Beschützerinstinkt

Liebe T., ich mach mir Sorgen um dich. Ich weiß, mit Begriffen wie süß willst du nicht in Verbindung gebracht werden. Und ja, als süß kann man dich nicht bezeichnen. Da ist zu viel Verdorbenes, Dunkles und Destruktives. Und süß bedeutet ja auch unschuldig. Und das bist du ganz gewiss nicht. Wir beide wissen, man… Beschützerinstinkt weiterlesen

Arthur Schnitzler: Lieutenant Gustl

Wie ich bereits in meiner Rezension zu Schnitzlers „Traumnovelle“ erwähnt habe, bin ich großer Fan seiner Monolog-Novelle „Fräulein Else“. Nachdem ich von der Traumnovelle nicht im selben Ausmaß begeistert war, lag der Entschluss nahe, mich wieder einer Monolog-Novelle von Schnitzler widmen. Meine Wahl fiel auf „Lieutenant Gustl“, welche fast ein viertel Jahrhundert vor „Fräulein Else“ entstand… Arthur Schnitzler: Lieutenant Gustl weiterlesen

Irvin D. Yalom: Und Nietzsche weinte

Darum geht’s: Das Wien des Fin de siècle: Die selbstbewusste junge Russin Lou Andreas Salomé drängt den angesehenen Arzt Josef Breuer, dem suizidgefährdeten Friedrich Nietzsche zu helfen und ihn von seiner zerstörerischen Obsession für sie zu kurieren. Breuer willigt ein und unterzieht Nietzsche einer neuartigen Heilungsmethode, deren Ausgang jedoch für beide unerwartet ist. Roman Copyright/Erscheinungsjahr:… Irvin D. Yalom: Und Nietzsche weinte weiterlesen

Passengers

Hollywoods Lieblinge Chris Pratt und Jennifer Lawrence zusammen in einem Weltraum-Abenteuer. Doch es geht nicht um Aliens oder aufwendige Raumschlachten, sondern um Isolation und Einsamkeit á la Robinson Crusoe. Gerade die ersten beiden Drittel des Films sind zum Einem der Vereinsamung von Pratts Jim Preston und zum Anderen der zarten Verbindung von Preston und Aurora… Passengers weiterlesen

Patrick Modiano: Unbekannte Frauen

Darum geht’s: Drei junge Frauen, knapp über zwanzig, einsam und ohne gesicherte Identität, erzählen aus ihrem Leben: Eine bewirbt sich als Mannequin und scheitert. Sie zieht von Lyon nach Paris und wird die Geliebte eines Mannes, der unter falschem Namen in wechselnden Hotels lebt – bis er eines Abends spurlos verschwunden ist. Ein Mädchen aus… Patrick Modiano: Unbekannte Frauen weiterlesen